Daily Doses of Perception/67

Michael Patrick Kepe
8 min readMay 30, 2023
Daily Doses of Perception/67

And Dennis alles gut. Oh, danke danke. Immer wenn ich Ergüsse österreichischer Autoren lese finde ich mein Selbstbewusstsein wieder, meine Schreibkraft einordnend, den Gandalf Faktor, der abhanden kommt, wenn man sich durchschläft in einem von Rechts gerichteten Bürgerproleten Säuferkindergarten und Langweilerschlawinerschlapfenschonungslosigkeit bespielten Denkverbotspausenhof, im Bedürfnis möglichst unauffällig durchzutauchen bis zum nächsten sinnvollen Ausflug ferne der Verwurzelung.

Der Haslauer wird’s schon richten hör ich mich kotzen, wenn ich entspannt die zweite Phantasie durchziehe was sich mit all diesem verlogenen Dollfüssen machen möcht, während ich auf Alice warte in ihrem seidenweichem Sommerkleid aus Traum.

Lose hängt mir die Welt beim Hals heraus wie eine Stielwarze, grandios benommen vom milden Zauber ihrer fremdelnden Schwurbelei entkorke ich ihren Arsch.

Mark me with your Sperm

flüstert sie lovely, everyone should be have a Ukraine Girl Friend these days. And nights.

Hoffnungsschimmer finalisieren sich am Himmel der heroischen Hoden und wir haben uns vielleicht auch gern, selbst in der Unmöglichkeit Trieb und Liebe nützlich zu unterschieden. Aber die Storyline ist nicht über Datings in blaugelbem Blindfold, wir rudern besser weiter, in die Rosenhaine der vergessenen Sünden unseres Seins.

Ich schneide dir den Schnabel zurecht kleiner Knatterton, Leben ist Kampagne, der Emilia Romagna Trauerflor kräuselt sich in Climate Change Postkarten, zuckersüßes FDP Geschnatter, die Welt wird krepieren am Dorfe, El Nino will feiern, Europa entbindet Blut.

Es sind neue Ebenen in der Eschernen Schande, Spiegelscharaden unter Freudentaumel und Fingering. Ich spaziere durchs Dunkel, fange Lichter auf Low Dose in Diamond Waves.

Die türkische Verdammnis bejubelt derweil ihren Erfolg, 100 Prozent Inflation, aber treu ergeben singen die Babytrumpisten von Erfolg und türkischem Stolz.

Immer diese seltsamen dürren, verwüsteten Soziopathen in Männchenformat. Wieso sich Ziegen immer für Wölfe halten ist eines der Rätsel des Seins.

Besitzergreifende Egomanen in Dünnschiss Aspik. Die dann doch wieder nur von Mamas Bude aus zu den Bordellen rennen und flennen in den Armen ihrer brünftigen Rosendirnen mit Ingwergeschmack. Wasserpfeifenverpeilt.

Die hupenden Dummerchen unter dem Fenster wählen was sie gerade noch verstehen können, beim artikulieren darüber setzt das Denkmaschinchen schon aus, sie wären gern wie er, ja , wie er, Männchen die Männchen werden wollen.

Aber aller Verachtung zum Trotze, einen Moment und eine Assoziation später weine ich mit all den Frauen da draußen, die sich dieses toxische Torkeln nun noch mal fünf Jahre reinziehen müssen. vom Westen verraten und all dem hohlem Geschwafel seiner Elite. Und oftmals auch ihren eigenen Müttern.

Ich denke an das Dach in Istanbul auf dem ich mit meinem Hummingbird schwelgte, mich wühlte durch ihr Curly Hair. Ihr Name war wie ein Strahl des Mondes für den Augenblick in dem Zeit kurzfristig Sinn zu machen scheint, für den Augenblick an alles dem Moment gehört der nicht endet.

Noch immer überlegt sich der Text wohin er möchte, welchen Ideen und Konzepten er zu dienen gewillt.

Ich berufe mich auf das Recht des Dramatikers, auf die Schablone, die du aus mir gemacht. Die Welt ist ein seltsamer Ort, wenn man die Augen öffnet anstatt sich abzulenken.

In Mass Effekt Inkompetenz überschlagen sich die Ereignisse, ich wusste immer dies ist keine DatingPost, aber mir wird klarer und klarer, trotz der Notwendigkeit die Stille der letzten Wochen zu vererklären ist es in gewisser Weise eine Daily Doses of Perception. Okay, i jumped in.

Meine Neigung, mein Tick

Prominente und ihre Ziegenherden zu beschimpfen sollte nicht überbewertet werden, es ist weder Hilflosigkeit noch sprachliche Schwäche sondern pure Stilistik.

Ich bin zu jedem Waffengang, zu jeder Diskussion jenseits der Provokation bereit, aber wenn wir uns vor Augen führen wie Gesellschaften sich selbst in freier oder halbfreier Wahl zugrunde richten, wie Tradition als Verhöhnung von masochistischer Sehnsucht nach einem besseren Sein zur Verehrung von Führungsfiguren und Königinnen, Prinzen, Popstars, Monstern führt, dann sollte dass der Spezies ihre zynische Bedeutungslosigkeit und eines kaum steigenden IQs vor den schlechten Atem führen, Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die dünnste Suppe von hier bis Samarkand.

Ich lese gerade Savianos Aufschrei, ich kann nicht mehr als ein, zwei Kapitel wöchentlich ertragen, die Daily Doses, wie auch Teile des Provinzgeschreibsels sind solche Aufschreie , solche aus dem Bücklingstipseln gerissene Kronjuwelen der Wut und des Widerstands.

Übersetze ich mich selbst bin ich weder verwundert noch entsetzt über Erdogans Widerlichwahl, ich habe nie mehr von Landbevölkerung und dem männlichen Durchschnitt nahöstlicher oder muslimscher Prägung erwartet, wenn wie gesagt nicht die Jüngeren Frauen und Kinder wären , man sollte all diese Länder und Subkulturen einfach dem Vergessen anheim fallen lassen, ihr Mittelalter leben. Tilgung statt Duldung. Grenzzäune so hoch wie ihr Ego. Mit kleinen Löchern durch welche lediglich Frauen und Kinder passen und in Sicherheit schleichen können.

Dann können die Herden ihr Testosteron in ein fast schmunzeliges Pharaonentum gießen, wo sie dahin marschieren um die Pyramiden ihrer Herrscherklasse zu vollenden, wenn es schon sonst nix gibt.

Aber so ehrlich muss ich sein, Niemand ist eine Insel und ich kaufe gern illegales und manchmal noch mehr mit pestizid verseuchtes Schmuggelobst in Euren Shops um Euer drogenGeld zu waschen :)

Es ist dann sauberer als das Obst

Und die Schönheit der Landschaft, das ist ja keine Leistung. Wie gern würd ich den Bosporus wieder lieben, die Sonne des Ostens meine Zweifel verdampfen lassen, was für wundervolle alte Kulturen!!! Und nun jahrzehntelange Degeneration!!!

Die Magie der Schönheit eines Landes ist aber wie in Österreich pures Glück. Schau unter den Teppich bevor du wo einziehst. Und zuerst mal bauen lernen wäre ein weiser Schritt. Aber natürlich lässt man dann den selben Betrüger die zusammengestürzten Häuschen hochziehen. Türkische Logik anstatt Türkischer Honig.

Womit wir ins Korrupte gleiten, in dieses Verhältnis , diese Plage , aber ich bin mir nicht sicher ob es um Aufdecken und Benennen gehen sollte. Ich denke auch kaum noch das unsere Spezies auf absehbare Zeit einen mentalen oder emotionalen Zustand erreicht, der das Chaos das uns bevorsteht verhindern könnte.

Mir kommt vor als wäre diese Chance vor einigen Jahren vertan worden, datierbar vielleicht rund um die Frühphase des Internet. Alles in der Goldgräberstimmung verspielt. Wieder einmal.

Aber auf keinen Fall ist es angebracht immer den Rechten oder Nationalisten die Schuld zu geben das linke oder grüne Träumerei zu nichts führt außer zu wenig Kapitalbesitz um sich das Spiel ins Humane zu drehen.

Und Fokussierungen auf romantische Banalitäten!!! Wenn man zu faul ist um die Schlüsselpositionen in Polizei und Justiz und Kapital zu erklimmen, weil man sich lieber Illusionen aus der Studentenzeit hingibt, alles verschläft in falscher Hoffnung, dann ist es kein Wunder wenn der Backslash wie eine Peitsche summt.

Und an Lula siehst du doch das uns immer wieder derselben Ziegenzampanos entgegen blicken, mal links freundlich, mal rechts verhärtet und bizarr verblödet, aber es ist dasselbe Einerlei.

Lonely Hearts

Hier ist kein bisschen Frustration, keine entlarvende Gleichgültigkeit, eher die Gefahr verspürendes Unbehagen in den Licht und Dunkel, Gut und Böse Dualismus zu geraten, eine Fackel im Sturm zu tragen ist nicht gerade chillig, wertes Bumsergebnis.

Nein, kein Bedarf an Marxisten und Royalisten, kein Bedarf an Waldorfanatismus und Klebefetischisten, keine Empathie für all die Fehler im System.

Erdogan hat sich seinen Sieg einfach mehr erarbeitet als seine Konkurrenten, farblos und fatal ihre Auftritte, fragwürdig ihre Visionen was besser sein könnte. Jedes Volk bekommt was es verdient. Die Kluft zwischen Stadt und Land allerdings, wie können wir Brücken bauen, wenn es keine gemeinsamen Begriffe mehr gibt?

Die Jugend teilt sich auch in diverse und simpel, ratet wer was wählt oder wer nun am liebsten zu fliehen bereit anstatt zu kämpfen. Die Hoffnungen einer Generation sind nur noch eine Tragikomödie namens der Letzte macht das Licht aus. Ein Märchen aus 6000, bald 8000 Nächten.

Und, btw, warum sollten Wolfsgrußkram in Favoriten, in Berlin , in Paris tolerant verstanden werden, aber im selben Blickwinkel : Was ist an kurdischem Separatismus sinnvoller außer noch mehr Chaos und Gewalt?

Vielleicht ist es gerade im ebenfalls verwundert und verwundet von diesen Zwiespälten dahin torkelnden Westen Zeit, die Konzeptionen aller Ideologie zu entlarven und eine neue liberale zentristische Strategie zu entwickeln mit dem man Mitte und Kompromiss well fühlt anstatt als üblichen Verrat und höfische Übergabe der Verantwortung an den Faschismus. Betbrüder und Unifomierte tanzen den Pasolini. Es bleibt nur eine Chance : Neue Offerte zu legen.

Neue Träume, Visionen von Morgen die sich für alle gut anfühlen, aber wer wagt es, wer kann es, wer will mehr als seinen eigenen kleinen Ponyhof?

Putin ist nicht an der Macht

weil er die Welt betrügt, belügt und zu gestalten trachtet wie ein Barbar aus einem St.Petersburger Hinterhof, für den das Höchste an Kulturbegreifen seine kurze Zeit in der DDR geblieben ist, es eben tut.

Ich liebe seine Einsamkeit auf den späteren G7/8 Treffen , seine Bedeutungslosigkeit zwischen echten Lebewesen. Unbeholfen und von Hass zerfressen, Voller Minderwertigkeitskomplexe, die mich an Herbert erinnern. Dem Pferde Narren mit Bandwurmfetisch. beide haben viel mit Mr.Bean gemeinsam, wären gute Humoristen würden siE nicht auf macht masturbieren.

Nur weil du Essays zur Geschichte veröffentlichst oder Bierzeltproleten überzeugst bis du kein Versteher der Dinge. Es ist wunderschön wie pointiert generative Text KI das gegenwärtig allerwelten entlang aufzeigt. Selbst Bard hat Prechtniveau. Und jener von den Simpsons war immer schon ein Level darüber.

Ein Pfingstmontag wie er sich gehört, langsam komme ich runter, schleife aus wie ein Paragleiter auf Ecstasy, die Geliebte in der Hohen Tatra wissend, völlig wusch von all den AI Gesprächen und verzerrten Bias die sich aus Ihnen seit einigen Monaten ergeben.

Wo ist meine Perzeption noch gewesen, wo wird sie hinwandern, wenn die Notwendigkeit schnurrt mal bare Münze aus all dem Gequirrel zu extrahieren. Des Alchemisten abgelaufene Schonzeit schmatzt durch den Frühsommer.

Wetter lähmt und pusht, verspätet aber doch froh ich mich nun das Klimaticket mit dem Deutschland Ticket zu kombinieren, ich bin so verdammt strategisch in diesem Jahr, das ich verstaube wie ein Dachboden ohne Besuch. Aber ab zur Nordsee, Robben sind mir aus der Entfernung lieber wie so mancher Besucher aus der Näh.

Welch Zeitlosigkeit jenseits des schon ewig erscheinenden Kampfes im Osten, inzwischen fange ich schon an Absätze zu Ejakulieren, obwohl nichts mehr rauszukommen scheint, wie der Zobel im Standard heut zu Dingen dungt die er nicht versteht.

Schuster bleib beim Fußball, muss man sagen, oder klau dir wirklich Einsteins Hirn.

Jenem Fußball, den ich die letzten Jahre verlassen, weil er mir mir so beispielhaft wurde für nutzlos verblasene Zeit, Dummheit der Masse, offensichtliche, aber nicht beseitigte Korruption, Emotionen wie Abziehbilder, beeindruckend wie ein leeres Glas Bracke.

Bayern nun doch wie Salzburg Meister, da ist nur noch das Gelächter, Hohn wer einem solchen Sport treu zu bleiben schafft. Eine Söder in Sandalen Sodomie. Wobei natürlich der Paragraph zur kriminellen Vereinigung bestens auf politische Parteien und ähnliche Plantschbecken anwendbar wäre, Herr Grumpy Staatgewalt.

Das Pariser Tennis Publikum setzt dann noch eins drauf und buht eine Ukrainerin aus die einer Belarussin den Handschlag verweigert, was soll ich noch erzählen, die Welt erzählt sich längst selbst.

--

--

Michael Patrick Kepe
0 Followers

Autor, Blogger, Social Media Manager'You have to act as if it were possible to radically transform the world. And you have to do it all the time.'Angela Davis